Dieser Rhabarberkuchen schmeckt wie zu Großmutters Zeiten und weckt Erinnerungen an die Kindheit. Was könnte besser schmecken als das säuerliche Aroma von frischem Rhabarber, das sich mit cremigem Vanillepudding auf einem mürben Teigboden vereint? Als Krönung gibt es eine Haube aus Eischnee obendrauf.

Pfälzer Rhabarberkuchen
 
Koch/Backzeit

Gesamtzeit

 

Zutaten
  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1 Vanillezucker
  • 1 kg Rhabarber
  • Zucker
  • Vanillepudding-Pulver
  • 3 Eiklar
  • 100 g Zucker

Zubereitung
  1. Aus Mehl, Butter, Zucker, 2 Eigelben und dem Vanillezucker einen Mürbteig zubereiten und in eine gefettete Form geben.
  2. Den Rhabarber kleinschneiden und mit etwas Zucker in einem Topf aufkochen. 0,25 Liter vom Sud wegnehmen und mit dem Puddingpulver zu Vanillepudding verarbeiten.
  3. Rhabarber und Puddingmasse auf dem Kuchenteig verteilen und bei 225 Grad etwa eine halbe Stunde backen. Drei Eiklar mit 100g Zucker steifschlagen, auf dem fast fertig gebackenen Kuchen verteilen und die letzten 5 Minuten mitbacken.

 

Share Button

Kommentieren


Rate this recipe: