Unser Kirsch-Rhabarber-Kuchen ist ein echter Hingucker auf dem Kuchenteller. Das kräftige Rot des Obstbelags in Kombination mit der schneeweißen Baiserdecke und dem gelben Kuchenteig sieht so einladend aus, dass man am liebsten sofort zugreifen möchte. Auch geschmacklich steht diese Kreation ihrem Aussehen in nichts nach.

Kirsch-Rhabarberkuchen
 
Koch/Backzeit

Gesamtzeit

 

Zutaten
  • 300g Mehl
  • 1 Ei
  • 125g Butter
  • 125gZucker
  • 0.5 Pkg. Backpulver
  • Zitronenabrieb
  • 6 Rhabarberstangen
  • 1 Glas Kirschen
  • 1 Pkg Puddingpulver
  • 3 EL Zucker
  • 4 Eiweiß
  • 100g Zucker

Zubereitung
  1. Zuerst den Rhabarber waschen und abziehen, zerstückeln und mit 3 EL Zucker vermengt etwa zwei Stunden beiseite stellen.
  2. Die Kirschen abtropfen lassen und den Saft zurückbehalten.
  3. Das Mehl mit Ei, Butter, Zucker, Packpulver und Zitrone rasch zu einem Teig verkneten und eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  4. Den Rhabarber abtropfen lassen und dabei den Saft auffangen. Mit dem aufbehaltenen Kirschsaft auf 400ml auffüllen und mit dem Puddingpulver Pudding daraus kochen. In den noch heißen Pudding die Rhabarberstücke einrühren.
  5. Backpapier auf ein Backblech legen. Den Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen und auf dem Blech ausrollen. Die Kirschen in den Rhabarberpudding rühren und auf den Teig streichen. 20 Minuten bei 175 Grad backen.
  6. Eiweiß mit Zucker und etwas Salz zu steifem Schnee schlagen und auf den Kuchen streichen, bei gleicher Hitze weitere 10 Minuten backen.

 

Share Button

Kommentieren


Rate this recipe: